Gastro Trends die du kennen solltest

Welche Gastro Trends du kennen solltest und welchen Einfluss sie auf dich haben könnten, haben wir hier für dich zusammengestellt.

Gastro Trends

Teile den Artikel 

Seit jeher in unserer Geschichte spielt die Gastronomie eine wichtige Rolle. Dabei hat sich das Prinzip der Gastronomie und Gasthäuser an sich seit Jahrhunderten nicht großartig geändert. Und sogar die Zubereitung der Speisen läuft häufig noch ab, wie in der frühen Menschheitsgeschichte. Allerdings verändert sich das Konsumentenverhalten immer wieder bringt neue Gastro Trends mit sich. Zudem kommen neue Technologien, die so vieles verändern. Innovativ bleiben ist für dich als GastronomIn enorm wichtig, um für deine Gäste attraktiv zu bleiben. Und dafür solltest du auf jeden Fall die Trends in der Gastronomie kennen, die eine Rolle spielen werden. Und auch als Inspiration für neue Restaurant Konzepte können Gastronomietrends bestens genutzt werden.

Inhaltsverzeichnis

Supertrend Digitalisierung in der Gastronomie

Einer der größten Gastronomietrends ist seit langem die Digitalisierung. Und die betrifft alle Bereiche und Prozesse in der Gastro. Der größte Treiber ist das Konsumentenverhalten, das immer stärker auf die Nutzung digitaler  Lösungen geht. In Deutschland nutzen jeden Tag vier von fünf Personen das Internet. (ARD/ZDF Studie). Und die mobile Internetnutzung mit dem Smartphone befeuert die Digitalisierung in der Gastronomie zusätzlich (Statista).

Gäste werden also immer mehr online erledigen. Und das am besten mit dem Smartphone. Das fängt mit der Suche nach dem passenden Restaurant an und hört mit der Bezahlung und der Bewertung übers Smartphone auf. Online-Services, wie die von Google, profitieren massiv davon. Und so verändert sich auch das Konsumverhalten weiter. Stark betroffen sind vor allem die folgenden Bereiche:

  • Bargeldlos bezahlen (Karte, Smartphone, Smartwatch)
  • Online Essen bestellen und Lieferservices
  • Bewertungen online einsehen
  • Online reservieren
Ein großer Trend ist die Digitalisierung vieler Abläufe in der Gastronomie
In vielen Bereichen der Gastronomie kommen immer mehr digitale Lösungen zum Einsatz

Immer mehr Softwarelösungen für die Gastronomie

Zudem gibt es für immer mehr Prozesse die passende Software und vieles muss schon lange nicht mehr mit Zettel und Stift gemacht werden. Der Papierblock für die Rechnung ist eine aussterbende Art und das Smartphone hat übernommen. Und die Entwicklung von Softwarelösungen für die Gastronomie beschleunigt sich weiter. Betroffen sind vor allem die folgenden Bereiche:

  • Personalwesen und Schichtplanung
  • Lagerhaltung und Warenwirtschaftssysteme
  • Einkauf
  • (mobile) Bestell- und Kassensysteme
  • Reservierungssysteme
  • eCommerce Lösungen
  • Und sogar die Küchengeräte für die Gastronomie werden immer digitaler

Es strömen immer mehr Anbieter von Gastronomie-Software auf den Markt. Damit wird es undurchsichtiger, aber es drückt auch die Preise. Nicht selten braucht es aber eine IT Beratung, um passende Lösungen zu finden und nicht über den Tisch gezogen zu werden. 

 

Essen wird heute für Social Media zubereitet

Eng verknüpft mit dem Gastro Trend Digitalisierung ist die Nutzung von Social Media (ARD/ZDF Studie). Im Alter von 14 bis 29 Jahren nutzen 88 Prozent wöchentlich oder sogar häufiger Social Media. Neue Generationen wachsen mit Social Media auf und es wird erwartet, dass die Nutzung weiter zunimmt. Am meisten wird aktuell Instagram genutzt. Aber TikTok macht Instagram extrem Konkurrenz und könnte es in der nahen Zukunft in Bedrängnis bringen. Auch Facebook wird weiterhin stark von genutzt. In der Gastronomie hat sich durch die Pandemie Instagram stark verbreitet. Das ist wie ein Schaufenster für dein Restaurant, in dem du deine Speisen und Getränke präsentieren kannst. Der Restaurant Marketing Trend bedeutet aber auch folgendes:

Gastro Trend Essen für Insta vorbereiten
Es ist Trend das Essen zu fotografieren und auf Social Media zu teilen.

Denn gerade TikTok und Instagram leben von guten Bildern und Videos. Du setzt noch auf Flyer und die Tageszeitung? Dann ist deine Zielgruppe wohl eher ein älteres Semester und du solltest vielleicht schnell umdenken und auf online Marketing setzen.

Mehr lesen: Das richtige Restaurant online Marketing für mehr Sichtbarkeit im Internet

Automatisierung und Roboter in der Gastronomie

Der technologische Wandel sorgt für die zunehmende Automatisierung und den Einsatz von Robotern in der Gastronomie. Der Trend geht sogar dahin, gesamte Küchen zu automatisieren. Das ist vor allem in der Systemgastronomie lohnenswert, da hier viel Zeit gespart werden kann. Da Roboter auch in anderen Industrien stark weiterentwickelt werden, ist ein größerer Einsatz gegen den Personalmangel in der Gastronomie nur eine Frage der Zeit. Auch wenn die Anschaffungskosten sehr hoch sind, können Roboter belastbarer eingesetzt werden und brauchen keine wirkliche Pause. Die folgenden Beispiele zeigen, wo die Reise in der Zukunft für die Gastronomie hingehen kann.

Entlastung von Servicepersonal durch Serviceroboter

Zur Entlastung von Servicepersonal gibt es Roboter, die helfen, Speisen zu servieren oder das Restaurant zu reinigen. Auch wenn sich Roboter nicht sofort flächendeckend durchsetzen, so nimmt die Anzahl der Restaurant zu, die erfolgreich Roboter in der Gastronomie einsetzen.

Roboter als Barkeeper und Barista

Roboter in der Gastro können heute schon Cocktails mixen und übernehmen die Rolle des Baristas.

Automatisierung in der Restaurant Küche

Auch in der Küche übernehmen immer mehr Küchenhilfen mehrere Aufgaben. Und das automatisiert. Quasi der Thermomix für die Gastro. Die Küche ist eine Produktionslinie, die gerade in der Systemgastronomie enorm optimiert wird. Und jeder manuelle Arbeitsschritt, der automatisiert werden kann, spart Zeit und Geld.

Für ein Pizzeria Konzept solltest du wohl in der Zukunft überlegen, ob du dir direkt eine ganze Pizza Maker Maschine kaufst, die von der Bestellung bis zur fertigen Pizza alle Arbeitsschritte übernimmt.

Wir sind Partner der Gastronomie

mamfito.de für deine Gastro

Für uns ist die Gastronomie ein Ort sozialen Miteinanders und das fördern wir! 

Pflanzenbasierte Ernährung und glutenfrei als Trend

Gastronomietrends
Pflanzenbasierte Ernährung in der Gastronomie nimmt zu

Das Tierwohl, der Umweltgedanke und die bewusste Ernährung spielen eine immer wichtigere Rolle für die Gastronomie. Die vegetarische und vegane Ernährungsweise nimmt zu. Haferdrinks statt Milch, Veggie statt Fleisch ist ein ungebrochener Trend in der Lebensmittelindustrie und damit in der Gastronomie. Das hängt stark mit dem Trend zur Nachhaltigkeit in der Gastronomie zusammen.

Vom Fleischlos Hype zum Trend in der Gastro

Der Fleischkonsum in Deutschland nimmt tendenziell ab. Gleichzeitig steigt die Anzahl der Vegetarier in Deutschland. Und auch die Anzahl der Veganer steigt. Unter den Gastronomietrends ist das wohl einer mit dem größten Einfluss auf die Speisekarten und Restaurant Konzepte. Denn hierdurch nimmt auch die Anzahl der veganen Restaurants zu. Und natürlich finden sich heute auf fast jeder Speisekarte vegane und vegetarische Alternativen. Und mittlerweile steht sogar der Januar ganz im Zeichen der veganen Ernährung. Hier wird seit einigen Jahren der „Veganuary“ gefeiert, um die Aufmerksamkeit darauf zu stärken. Auch wir von mamfito.de sind hier mit dabei, um für unsere Umwelt ein Zeichen zu setzen.

Glutenfreie Produkte in der Gastro

Eine Glutenintoleranz ist eine Autoimmunerkrankung und eine enorm unangenehme Sache, die bei starker Ausprägung zu starken gesundheitlichen Problemen führen kann. Ca.1% der gesamten Bevölkerung ist betroffen. Und das wirkt sich auf das Essverhalten aus. Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste sind für betroffene tabu. Damit auch normale Backwaren. Alternative Produkte, wie Einkorn, werden deshalb zunehmend auch in der Gastronomie genutzt. Auch Foniohirse findet immer mehr Verwendung. Auch in den Top Restaurants der Welt.

Lebensmitteltechnik für die Gastro von morgen

Noch ein Trend mit Auswirkungen auf die Gastronomie ist die schnelle Entwicklung der Lebensmitteltechnik / Food Tech. Getrieben werden die Entwicklungen der Food Technologie von der Nachhaltigkeit und dem sich ändernden Konsumverhalten hin zu alternativen Produkten. Was das für die Gastro bedeutet? Hauptsächlich, dass künftig andere Zutaten auf dem Teller landen und die Menüs angepasst werden. Und vielleicht der ein oder andere 3D Drucker in der Gastroküche stehen wird.

Kultiviertes Fleisch aus dem Labor

Die Fleischwirtschaft steckt in der Krise. Das Tierwohl und der starke Einfluss auf die Umwelt sind verantwortlich. Und es gibt die Möglichkeit, künftig Fleisch aus Zellen zu züchten. Das bedeutet Fleisch aber ohne Leid der Tiere und die nötige Weidefläche. Auch die negativen Effekte auf die Umwelt sind damit Geschichte. Ein prominentes Beispiel liefert der Fleischhersteller Rügenwalder und Respect Farms. Und bereits in 2022 ist mehr als die Hälfe der Deutschen bereit künstliches Fleisch zu probieren.

Und immer mehr Unternehmen investieren, denn es werden große Gewinne erwartet. Der Markt für kultiviertes Fleisch soll bis 2029 auf bis zu 23 Milliarden Dollar anwachsen. Wie das funktioniert findest du hier: In-Vitro Fleisch.

Pflanzenbasierte Fleischalternativen und vegane Ersatzprodukte (veganes „Fleisch“)

Große Trends sind auch pflanzenbasierte Fleischalternativen und vegane Ersatzprodukte. Hier hat sich viel getan. Impossible foods hat planzenbasierte Fleischaltersatzprodukte mit Hilfe von Gentechnik aus Sojapflanzen entwickelt. Der Impossible Burger wurde von Burger King direkt ins Menü aufgenommen. Die Lebensmitteltechniker haben ganze Arbeit geleistet und den Geschmack von Fleisch nahezu identisch nachgebaut. Startups, wie Redefine Meat, bauen die Produktion stark aus und haben bereits Küchenchefs aus aller Welt von dem pflanzenbasierten Steaks überzeugt.

vegange Burger als Trend gibt es mittlerweile fast überall in der Gastro
Vegane Burger stehen mittlerweile fast überall auf der Speisekarte

Viele Anbieter von pflanzenbasierten Fleischalternativen mischen jedoch Zusatzstoffe in die Produkte, um den Geschmack von Fleisch zu imitieren. Manchmal stecken sogar Mineralölbestandteile drinnen. Oft sind diese Alternativen also weniger gesund und sollten mit Bedacht serviert werden.

Weitere Alternativen der Lebensmitteltechnik

Und auch Eier, Milch und Schokolade werden von Lebensmitteltechnikern pflanzlich nachgebaut. Hier wird sich in der Zukunft viel tun, was alternative Produkte in die Gastronomie bringen wird.

Pizza und Co aus dem 3D Drucker für die Gastronomie

Du hast richtig gelesen. Immer mehr Lebensmittel und Gerichte können mit dem 3D Drucker hergestellt werden. Ein einfaches Beispiel für ein Gericht aus dem 3D Drucker ist: die Pizza. Das funktioniert fast wie eine Spritztüte, mit der Zutaten aufgebracht werden. Selbstverständlich ist es, je nach Lebensmittel, durchaus komplizierter.

Neben Pizza werden bereits heute schon Pasta, Kuchen, Torten und Pralinen und Schokolade mit dem 3D Drucker hergestellt. (Bundeszentrums für Ernährung).

Fleisch und Fisch aus dem 3D-Drucker

Und was für Pizza und Co gilt, geht auch mit Fleisch und Fisch. Die „Tinte“ besteht aus zellbasierten tierischen und pflanzlichen Proteinen. Das Verfahren wird auch für das kultivierte Fleisch verwendet und häufig auch als Bioprinting bezeichnet. Die Investitionen in Foodtech-Start-ups, die das Fleisch produzieren, steigen enorm an. Das zeigt das Beispiel eines Spanischen Foodtech Startups eindrucksvoll.

3D Drucker im Restaurant

Ob dann jedes Restaurant in der Zukunft 3D Drucker in der Küchen stehen haben wird, wird sich zeigen. Die Logistik wird auf jeden Fall stark beeinflusst. Und auch die Nachhaltigkeit, wenn Fisch und Fleisch nicht mehr von der Weide oder aus den Gewässern, sondern aus dem Drucker kommen. Also vom Gastro Trend zur Realität.

Du kümmerst dich um dein Restaurant

Wir um die online Werbung

Klingt gut?

Der Trend zur Nachhaltigkeit in der Gastronomie

nachhaltigkeit in der gastronomie als trend
Regionale Produkte für mehr Nachhaltigkeit in der Gastro werden immer gefragter

Immer stärker ist auch die Nachhaltigkeit zu einem der großen Gastronomietrends geworden. Das Bewusstsein der Konsumenten und Gäste nimmt hier zu. Nicht erst seit Fridays for Future. Zum einen geht es um alternative Produkte, wie der Ersatz oder den Verzicht auf Fleisch. Zum Anderen aber auch um die Vermeidung von Müll und einen Weg zu einer besseren Umweltbilanz. Dieser Trend ist für die Gastronomie teilweise sogar verpflichtend. Und je mehr das Bewusstsein der Konsumenten und Gäste steigt, desto mehr werden folgende Themen wichtig:

  • Mehrwegsysteme
  • Lebensmittelverschwendung vermeiden und Reste günstig verkaufen
  • Verwendung regionaler und saisonaler Produkte
  • Selbst Produkte nachhaltig anbauen
  • Bio Produkte anbieten
  • Mehr pflanzenbasierte Ernährung anbieten
Vertical Farming Gastronomie als Trend zur regionalen Beschaffung von Zutaten
Vertical Farming erlaubt den Indoor Anbau vieler Produkte, auch in großen Städten und urbanen Gebieten, und vereinfacht damit die Logistik und Ökobilanz

Kaffeekonsum steigt weiter und damit die Anzahl der Cafés

Ungebremst steigt auch der Kaffeekonsum in Deutschland. Sonst wären Cafés wohl nicht überall aus dem Boden geschossen. In 2020 gab es bereits rund 10.600 Cafés in Deutschland. Tendenz steigend! Auch hier ist das Konsumverhalten ein ungebrochener Trend in der Gastro. Wer heute noch einen Kaffeevollautomaten und keine Siebträger Maschine hat, wird komisch angeschaut. Übrigens werden Siebträgermaschinen für die Gastro ebenfalls immer digitaler.

Trends in der Gastro: mehr Cafés
Der zunehmende Konsum von Kaffee sorgt für viele neue Cafés und der Nutzung von Siebträgermaschinen

Fazit: Gastronomietrends solltest du immer auf dem Radar haben

Immer wieder kommen neue Gastro Trends auf. Fast wie Wellen im Meer. Manche kannst du ignorieren. Andere solltest du aber ernst nehmen. Und manche Wellen lassen sich richtig gut zu deinem Vorteil surfen. Wichtig ist, dass du auf dem Laufenden bleibst und dich informierst, welche Gastronomie Trends einen Einfluss auf dein Restaurant, Café oder Bar haben. Auch in Zukunft werden neue Technologien und das Konsumverhalten für weitere Innovationen in der Gastronomie sorgen. Und auch wenn du manche Trends selbst nicht magst, wichtig ist letztendlich, wie deine Gäste damit umgehen. Denn der Gast entscheidet letztlich, wo er essen geht.

Vergiss nicht den Artikel zu teilen!