Das ist die Bridal Shower und so planst du eine unvergessliche “Dusche für die Braut”

Du willst eine Feier zu Ehren der Braut organisieren? Oder suchst was zum Thema ruhiger JGA Frauen? Dann ist die Bridal Shower aka Brautparty vielleicht was für dich. 

Die Bridal Shower ist eine schöne Tradition zu Ehren der Braut, die vor der Hochzeit gefeiert wird. Aber was genau hat es mit der Bridal Shower auf sich? Was bedeutet die Brautdusche überhaupt? Woher kommt die Tradition der Brautparty? Und wie planst du eine gelungene Bridal Shower? Ist die Bridal Shower das gleiche wie der Junggesellinnenabschied? Oder ersetzt sie den JGA vielleicht sogar? Gerade wenn du was zum Thema ruhiger JGA Frauen suchst, könnte die Bridalshower das richtige für dich sein. Wir beantworten dir hier alle wichtigen Fragen zur beliebten Party für die Braut. Und geben dir ein paar Tipps für die gelungene Organisation. 

Bridal Shower - Inhaltsverzeichnis

Was ist die Bridal Shower?

Die Bridal Shower ist ein schöner vorehelicher Brauch, um die anstehende Hochzeit mit der Braut zu feiern. Bei der Bridal Shower dreht sich alles voll und ganz um die Braut. Sie ist der Mittelpunkt des Tages. Und wird quasi auf Händen getragen und nach Strich und Faden verwöhnt. Dabei wird sie sprichwörtlich mit Geschenken und Glückwünschen zur bevorstehenden Hochzeit überhäuft.

Die Tradition geht auf das späte 19. Jahrhundert zurück und leitet sich wohl von der “Bridal Tea Party” ab, die in der Zeit beliebt war. Zu den Tea Parties kamen Freunde und Verwandte zusammen, um die Braut mit guten Wünschen und Geschenken zu überhäufen. Also quasi mit Geschenken und Glückwünschen zu “duschen”. Der Begriff hat sich schließlich als Metapher durchgesetzt. Und hat sich auch bei uns zu einer beliebten und schönen Hochzeitstradition für Mädels entwickelt. Mehr zur Geschichte der “Brautdusche” bzw. Brautparty erfährst du weiter unten.

Gäste: Wer zur Bridal Shower eingeladen wird

Deine Bridal Shower Party, deine Gästeliste

Traditionell kommen Freundinnen und die weiblichen Verwandten der Familien. Ame Ende bestimmst du, wer kommt. (Bild: Midjourney / mamfito)

Welche Gäste eingeladen werden, ist am Ende dir überlassen. Ähnlich wie beim JGA, werden natürlich die engsten Freundinnen der Braut eingeladen. Dazu könnt ihr auch die weiblichen Verwandten beider Seiten sowie natürlich auch die Schwiegermutter einladen. Das kann natürlich auch schnell eine ziemlich große Feier werden. Früher wurden ausschließlich weibliche Gäste eingeladen. Sonst müsstest du ja auch die ganze Hochzeitsgesellschaft einladen. Wenn mit der Familie oder der Schwiegermutter vielleicht nicht so eine gute Beziehung besteht, dann ist der engste Kreis der Freundinnen vielleicht die beste Wahl. Du solltest hier natürlich niemanden ausschließen, aber auch darauf achten, dass es ein schönes Miteinander der geladenen Gäste wird. Leute, die nicht zur Hochzeit eingeladen sind, sollten allerdings auch nicht unbedingt zur Bridalshower kommen. Denn das könnte komisch sein, wenn sie dann nicht zur Hochzeit eingeladen werden. 

Wann wird die Brautparty Shower gefeiert?

Das hängt ein wenig damit zusammen, wie ihr die Zeit vor der Hochzeit gestaltet. Viele feiern ja auch noch den Junggesellinnenabschied. Und die Zeit vor der Hochzeit wird für viele Brautpaare stressig und aufregend. Deshalb sollten die einzelnen Feierlichkeiten nicht zu eng beieinander liegen. In der Regel ist es eine gute Zeit, die Bridal Shower 4 bis 6 Wochen vor der eigentlichen Hochzeit zu feiern.

Wer organisiert die Brautparty?

Die Brautdusche wird in der Regel von einer Brautjungfer oder der Trauzeugin organisiert. Natürlich könnt ihr das auch zusammen machen, wenn das passt. Je nachdem, wie die Brautdusche gefeiert werden soll, ist die Planung natürlich mit mehr oder weniger Aufwand verbunden. 

So planst du eine gelungene Bridal Shower

Wir Menschen sind soziale Wesen, die das Miteinander lieben. Und wir lassen uns keinen Anlass entgehen, um gemeinsam eine schöne Zeit zu haben und zu feiern. Und genau das ist bei der Bridalshower auch der Fall. Der Anlass ist klar. Jetzt gilt es, die Feierlichkeiten zu organisieren. Und da es durchaus ein größeres Event werden kann, ist eine gute Planung die halbe Miete. Hier kommen ein paar Punkte (ähnlich zur JGA Planung und der JGA Checkliste), die die beim Bridal Shower organisieren helfen:

  • Budget festlegen
  • Gästeliste aufstellen
  • Datum festlegen 
  • Motto für die Bridal Shower festlegen
  • Ort für die Feier festlegen
  • Playlist bzw. Musik aussuchen
  • Einladungen versenden 
  • Dekoration überlegen und beschaffen
  • Aktivitäten festlegen 
  • Essen und Getränke planen 

Wo wird die Brautparty gefeiert

Traditionell wird bei der Trauzeugin gefeiert. Natürlich nur, wenn der Platz da ist und es räumlich passend ist. Die Bridal Shower kann natürlich auch bei anderen Familienmitgliedern gefeiert werden. Beliebt sind Gartenparties. Oder auch außer Haus in einer schönen Eventlocation oder einem Restaurant kann natürlich gefeiert werden. Hier fallen selbstverständlich zusätzliche Kosten an. Apropos Kosten. Wer übernimmt die eigentlich? Das erfährst du im nächsten Absatz.  

Wer übernimmt die Kosten für die Bridal Shower?

Die Kosten für die Bridal Shower können stark variieren. Je nachdem, wie groß und umfangreich ihr die Brautparty plant. Die Frage ist, wer die Kosten dafür übernimmt, damit ihr ein schönes Event feiern könnt. In der Regel beteiligen sich die Eltern der Braut sowie auch die Schwiegereltern. Durchaus sind auch enge Freundinnen bereit, sich an den Kosten zu beteiligen. Sowie auch die Gäste. Ähnlich wie beim Junggesellinnenabschied, bei dem die Kosten ebenfalls von den Gästen getragen werden. Am besten kalkulierst du die Kosten, um das notwendige Budget aufzustellen. Setzt euch zusammen, schreibt die Punkte runter, die ihr einplanen wollt. Und schreibt die ungefähren Kosten daneben, um einen Überblick zu bekommen, was euch die Bridal Shower kosten wird. Dann könnt ihr gemeinsam besprechen, wer sich alles mit welchem Betrag beteiligen möchte. 

Dresscode für die Bridalshower

Was zieht man zur Brautparty an?

Nich so schick, wie auf der Hochzeit. Aber ein passendes Outfit ehrt die Braut. (Bild: Midjourney / mamfito)

Die Bridal Shower sollte natürlich nicht im chilligen Look einer Pyjama Party gefeiert werden. Auch wenn es keinen fest vorgeschriebenen Dresscode gibt, ist es schön, sich für die Braut schick zu machen. Das stimmt auf die bevorstehende Hochzeit ein und zeigt eine gewisse Wertschätzung für die Braut. Der Dresscode kann schon auch locker schick sein und muss nicht so formal sein wie auf der Hochzeit selbst. 

Ideen für eine gelungene Bridal Shower

Aktivitäten für die Brautparty

Im Vordergrund steht eine gute Zeit mit der Braut. Spiele und schöne Aktivitäten sind beliebt für die Brautparty. (Bild: Midjourney / mamfito)

Die Bridal Shower wird häufig mit schönen und exklusiven Aktivitäten gefüllt, die das Event einzigartig machen und schöne Erinnerungen kreieren. Natürlich sollten die Bridal Shower Ideen auch auf die bevorstehende Hochzeit einstimmen. Das ist also perfekt, wenn du ohnehin zum Thema Ideen ruhiger JGA suchst. Denn in dem Fall ist die Bridal Shower vielleicht eine passende Alternative zum Junggesellinnenabschied für euch. Gefeiert wird die Brautparty in unterschiedlichen Formen. Zum Beispiel ganz locker als Gartenparty. Oder in Form einer lockeren Zusammenkunft in einer Eventlocation oder einem Restaurant. Ihr könnt die Feier als einfaches Mittagessen aufsetzen. Oder eine schöne Dinner Party draus machen. Manche setzen die Feier den ganzen Tag hinweg an. Hier kommen ein paar Ideen, die du zur Brautparty berücksichtigen kannst:

Themenpartys kommen immer gut an. Auch bei der Brautdusche kannst du dir ein schönes Motto überlegen. Ihr könnt eine schöne Summer Vibes Gartenparty draus machen. Oder ihr nutzt Farben, wie alles Pink für den Tag. Vielleicht lässt es sich auch mit einem Lieblingsthema der Braut kombinieren. Oder ihrem Hobby.

Das Event wird durch Aktivitäten auf jeden Fall aufgewertet. Ähnlich wie beim Junggesellenabschied, könnt ihr auch Spiele und Aktivitäten einplanen, die Spaß machen und für Unterhaltungswert sorgen. Das kann zum Beispiel ein exklusives Sip & Paint Event für die Gäste sein, bei dem alle zusammen bei guter Musik malen. Das kommt immer super an. Auch andere kreative Aktivitäten kommen gut an. Selbst ein Weintasting oder ein Cocktailkurs sind beliebte Ideen. Und auch Spiele, wie ein Wein Bingo, ein Quiz, oder andere Aufgaben, wie eine Fotochallenge, sind beliebt.

Bei der Bridal Shower geht es ja durchaus auch um die Glückwünsche und Geschenke für die Braut. Ihr könnt euch also einen schönen Geschenktisch überlegen, auf dem die Gäste die Gaben abstellen. Mit einer schönen Deko wird das sicherlich ein schönes Fotomotiv. 

Eine tolle Deko sorgt immer für gute Laune und eine schöne Atmosphäre. Schöne Luftballons, Lichterketten, tolle Blumen und Bridal Shower Banner sind beliebt und sorgen mit relativ wenig Aufwand schon für eine schöne Atmosphäre. Cool ist auch eine extra Beleuchtung. Licht wirkt immer und lässt sich sehr gezielt einsetzen, um eine bestimmte Stimmung zu erzeugen. Bei der Deko sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. Servietten, Tischdeko, Girlanden, Konfettikanonen und vieles weiteres sind auch coole Accessoires, die für die Bridal Shower als Deko passen.  

Und auch eine passende Playlist mit der Lieblingsmusik der Braut sollte nicht fehlen. Lass dich Musik im Hintergrund ablaufen und sorgt so für eine schöne Stimmung. Nicht selten sorgt die Musik dafür, dass die Bridal Shower irgendwann in eine Tanzparty übergeht. 

Such dir eine Ecke raus, die als Fotoecke funktioniert. Ihr könnt euch eine Fotobox oder einen Einmalfoto besorgen, mit dem alle Gäste ein lustiges Foto schießen sollen, das anschließend ins Erinnerungsbuch kommt und in dem die Gäste ihre Glückwünsche und persönliche Widmung dazu schreiben. Ein paar lustige Requisiten, wie Bärte, Hüte, Brillen usw. sorgen für Spaß garantiert. Dazu noch ein schöner Hintergrund und die Fotokollektion ist ein Selbstläufer.  Mit Sicherheit blättert die Braut später mit einem Lachen im Gesicht und freut sich über die festgehaltenen Momente. 

Natürlich dürfen auf keinem guten Event Drinks und gutes Essen fehlen. Was immer cool ankommt, sind schöne Cupcakes und ein toll angerichtetes Buffet. Ihr seid natürlich frei bei der Wahl der Speisen und Getränke. Bei einer Gartenparty bietet es sich natürlich an zu grillen. Ihr könnt natürlich schauen, dass jeder Gast was zu Essen mitbringt und sich so am Event beteiligt. Das erhöht den Abstimmungsaufwand, aber verteilt die Arbeit. Alternativ gibt es natürlich genug Catering Angebote, auf die du zurückgreifen kannst. Bei den Getränken solltest du auch an genug alkoholfreie Varianten denken.  

Was schenkt man zur Brautparty?

Früher war die Bridal Shower für ärmere Familien gedacht, die kein Geld für die Mitgift hatten. Der Zwecks hat sich über die Zeit natürlich verändert und heute geht es mehr und die Wertschätzung. Zumindest in unserer Kultur. Das wichtigste Geschenk ist also eine gute Zeit zusammen mit der Braut und allen anderen Gästen, die gekommen sind. Es geht primär darum, dass ihr euch einen schönen Tag macht und die zukünftige Braut feiert. Geladene Gäste können natürlich gerne kleinere Geschenke mitbringen. Häufig werden z.B. Geschenke für den Haushalt überreicht, die zur Einrichtung des neuen Hausstands gedacht sind. Berücksichtigt aber, dass die Bridal Shower ja noch nicht die eigentliche Hochzeit ist. Die größeren Geschenke kommen also erst später. Kann jemand nicht teilnehmen, ist es dennoch nett, wenn ein Geschenk oder eine persönliche Grußkarte geschickt wird. Geschenke zur Bridal Party können natürlich ganz unterschiedlich ausfallen.  

JGA ruhig Frauen: Die Bridal Shower als Alternative zum Junggesellinnenabschied

Wenn es um den JGA geht, wünschen sich viele mittlerweile eher was zum Thema JGA ruhig Frauen, statt einen wilden Junggesellinnenabschied. Da passt natürlich die Bridal Shower als JGA Alternative zum Thema “Idee Junggesellinnenabschied ruhig” bestens. Manche sprechen bei der Bridal Shower auch von der eleganten und ruhigen Variante des Junggesellenabschieds. Historisch gesehen ist das nicht ganz richtig. Aber am Ende sind beide schöne voreheliche Traditionen. Und wenn wir mal ehrlich sind, ist es ja auch gar nicht so wichtig, ob es jetzt als ruhiger JGA Frauen bezeichnet wird oder nicht. Die Bridal Shower kannst du also super als Alternative für den Junggesellinnenabschied feiern. Und wenn ihr noch nicht genug habt, plant doch einfach einen JGA mit den engsten Freundinnen und später die Bridal Shower mit den weiblichen Verwandten. So habt ihr sogar beides gemacht. 

Der Unterschied: Bridalshower vs. Junggesellinnenabschied

In Deutschland hat der Junggesellinnenabschied als “letzte große Feier” vor der Ehe Tradition. Was aber ist der Unterschied zur Bridal Shower? Die Bridal Shower und der JGA sind sich sehr ähnlich, sind aber nicht dasselbe. Bei der Bridal Shower stehen das Schenken, die Wertschätzung und eine eher ruhige Feier mit Freundinnen und Verwandten im Vordergrund. Manche sprechen auch von einem ruhigen Junggesellinnenabschied. Beim JGA geht es eher um “den letzten Abend in Freiheit”, der gemeinsam mit den Besties gefeiert wird. Oft außer Haus. Häufig sogar als Trip in eine der beliebten JGA Städte.  Schenken steht weniger im Vordergrund. Dafür aber gemeinsame JGA Aktivitäten. Meistens wird zusammen gefeiert und getrunken. Natürlich kannst du auch erst einen JGA mit der angehenden Braut feiern und später nochmal eine Bridal Shower einplanen, zu der dann auch die Familie mit dabei ist. Die Braut stört es sicherlich nicht. 

Bridal Shower statt JGA: löst die Brautdusche den JGA ab?

Wie der JGA in Deutschland gefeiert wird, verändert sich über die Zeit. Früher war der Polterabend gang und gäbe. Der Polterabend wurde über die Zeit durch den JGA als Tradition weitgehend abgelöst. Der Trend beim Frauen JGA geht hin zu exklusiveren Events und ruhigeren Feierlichkeiten. Viele bevorzugen einen ruhigen Junggesellinnenabschied, statt einer wilden Party und Sauforgie. Damit könnte man sagen, dass der Trend in Richtung Bridal Shower geht. Manche sprechen über die Bridal Shower auch als ruhiger Junggesellenabschied Frauen. Ob die Bridalshower den JGA irgendwann ersetzen wird, bleibt allerdings offen. Wahrscheinlicher ist, dass die Bridalshower weiter an Beliebtheit gewinnt und künftig mehr gefeiert wird. Allerdings wird es auch noch genug Junggesellinnenabschiede mit Städtetrip und Co geben. Dafür ist der JGA einfach zu beliebt. Und es geht ja auch ruhig und exklusiv beim Junggesellinnenabschied. Einige werden sogar beide Traditionen feiern, um der Braut noch mehr Wertschätzung entgegenzubringen.

Herkunft und Geschichte der Bridal Shower

Die Tradition der Bridal Shower hat ihren Ursprung wohl in Belgien und/oder Holland und geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Konnte oder wollte die Aussteuer von der Familie der Braut nicht gezahlt werden, dann sind Verwandte, Nachbarn und Freunde der Braut eingesprungen und haben sich beteiligt, damit die Hochzeit trotzdem stattfinden konnte. Schön, oder? Im 19. Jahrhundert hat sich die Bridal Shower dann als voreheliche Tradition in den USA und Kanada stark durchgesetzt. Sie wird dort auch gerne als Überraschungsparty für die Braut gefeiert. Und wie es mit allem, was schön ist, so ist, findet die Bridal Shower auch bei uns immer mehr Anklang und entwickelt sich auch hierzulande zu einer vorehelichen Tradition. Und es wird auch immer offener, was die Teilung der Geschlechter angeht. Einige feiern deshalb auch lieber eine Wedding Shower, zu der alle Geschlechter eingeladen werden. Also fast wie der Polterabend, nur ohne Poltern. 

Die Bridal Shower ist eine schöne Feier zu Ehren der Braut und willkommene Alternative zum JGA

Bridal Shower Party als Alternative zum JGA

Wie der JGA gefeiert wird, verändert sich und die Bridal Shower ist eine schöne Alternative. (Bild: Midjourney / mamfito)

Zwar ist die Bridal Shower keine urdeutsche Tradition. Dennoch wird sie als Feier zu Ehren der Braut auch hierzulande immer beliebter. Sie ist eine schöne Alternative zum Junggesellinnenabschied. Insbesondere, wenn du was zum Thema JGA ruhig Frauen suchst. Von der ursprünglichen Idee ist die Brautdusche zwar mittlerweile ein Stück weit entfernt. Aber es ist eine schöne Tradition, um gemeinsam eine gute Zeit zu haben, die Braut zu ehren und sie, gemeinsam mit ihren Liebsten, auf die Hochzeit vorzubereiten. Schön ist es natürlich, wenn es eine Überraschung für die Braut wird. Das rührt durchaus zu Tränen! Klingt gut, oder? Jetzt ist nur die Frage, wie eure Bridal Shower bzw. Brautdusche aussehen und mit was sie “überschüttet” werden soll? 

Mehr zum Thema

Scroll to Top