abstract, woman, pondering-6139107.jpg

Achtsam essen – nimm den Fuß vom Gas und genieß dein Essen [Erfahrungsbericht]

Teile den Artikel 

In unserer schnelllebigen Gesellschaft bleibt für Pausen oft nur wenig Zeit. Und selbst wenn wir eine Pause machen, werden oft auch während des Essens noch schnell ein paar Mails gecheckt. Oder etwas gegen das merkwürdige Gefühl getan, alleine beim Essen zu sitzen und die Zeit im Smartphone verbracht. Manche spielen ein Game, andere chatten und wieder andere scrollen auf Social Media schier endlos nach unten statt achtsam zu essen. Viele sind gefangen in der Hektik des Alltags. Auch während des Essens fällt es vielen schwer, mal den Fuß vom Gas zu nehmen und achtsam zu sein.

Bei SAP wurde das Potential von Achtsamkeit erkannt. Und das nicht nur beim essen. Seither wird das Thema Mindfulness für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen groß geschrieben.

Tanja Schättler ist Mindfulness Coach bei SAP und sie hat einen schönen Artikel zum Thema achtsam essen geschrieben, den wir hier für dich vorstellen dürfen. Im Artikel teilt sie ihre Erfahrungen und gibt dir eine kleine Anleitung zum Thema achtsames essen. Wenn du lernen möchtest achtsam zu essen, ist der Artikel hier ein guter Startpunkt.

Achtsam essen – nimm den Fuß vom Gas und genieß dein Essen [Erfahrungsbericht]

Ständig auf Betrieb eingeschaltet

Du hast keine Zeit für eine richtige Pause? Du isst manchmal in aller Eile zwischen zwei Meetings? In unserer hektischen Welt ist es verlockend, schnell etwas nebenbei zu essen und beim Essen nicht wirklich präsent zu sein.

mindful eating and why it is so important

Im Anschluss an unsere “Search Inside Yourself”-Schulungen biete ich für meine Kolleginnen und Kollegen “Mindful Lunches” an, damit wir gemeinsam eine erholsame Pause verbringen können. Mitten im Kantinengetümmel sitzen wir zusammen und essen in Stille. Wir üben uns in Achtsamkeit beim Essen, indem wir unsere volle Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment richten und uns auf das Aussehen, den Geruch, den Geschmack und das Gefühl der Speisen konzentrieren, die wir essen.

"Achtsamkeit bedeutet, mit einer Haltung der Neugierde und Freundlichkeit auf das zu achten, was im gegenwärtigen Moment geschieht - im Geist, im Körper und in der äußeren Umgebung."

Mindful UK Bericht

Transformation zu mehr Achtsamkeit beim essen

Vor einigen Jahren saß ich bei einem Yoga-Retreat an einem langen Tisch im Speisesaal und genoss den wunderschönen Blick auf die österreichischen Alpen. Dankbar wanderte mein Blick zum Tisch, der mit Tellern voller bunter Gemüse und Bio-Köstlichkeiten gefüllt war.

Bevor wir mit dem Essen begannen, kündigte Hildegard Biller, die Gründerin des SOAMI-Zentrums, an, dass wir uns im achtsamen Essen üben würden. Sie empfahl uns, einen Bissen von Gemüse, Kohlenhydraten, Eiweiß und Salat zu nehmen – aber den Mund nicht ganz voll zu machen – und dann das Besteck zur Seite zu legen. Ziel war es, sich ausschließlich auf das Essen zu konzentrieren und nicht zu schlucken, bevor man es 35 bis 50 Mal gekaut hat!

Diese Achtsamkeitsübung hilft uns, uns präsenter zu fühlen, mit unserem Körper in Verbindung zu treten und unser Energieniveau zu steigern. Aus physiologischer Sicht wird mehr Speichel produziert, so dass säurehaltige Lebensmittel leichter alkalisiert werden können, was zu einer besseren Verdauung und einer besseren Nährstoffaufnahme führt.

achstam essen lernen tipps

Die Herausforderung annehmen, auch wenn's sich zunächst merkwürdig anfühlt

Ich schaute in die verwirrten Gesichter der anderen Teilnehmer und begann zu begreifen, dass dies kein Wellness-Urlaub war. Offensichtlich war es das Ziel des Retreats, eine Transformation einzuleiten. Ich beschloss, die Herausforderung anzunehmen. Seitdem habe ich die achtsame Ernährung in mein tägliches Leben integriert – es ist eine nie endende Reise und es gibt immer wieder neue Aspekte zu entdecken.

Achtsamkeit vor dem Essen praktizieren

Bevor ich mit dem Essen beginne, erinnere ich mich daran, aufrecht zu sitzen, meine Wirbelsäule zu strecken und darauf zu achten, dass meine Beine nicht übereinander geschlagen sind. Ich atme ein paar Mal tief durch und prüfe, ob ich wirklich Hunger habe oder vielleicht nur müde bin und eine Pause brauche.

Wenn Sie Ihr eigenes Gemüse anbauen, wissen Sie, wie viel Mühe das bedeutet. Nachdem Sie die Samen gepflanzt haben, brauchen sie die richtigen Bedingungen und Zeit, um zu wachsen. Die gleiche Wertschätzung, die ich dem selbst angebauten Gemüse entgegenbringe, zolle ich allen, die an der Herstellung und Zubereitung meiner Mahlzeiten beteiligt sind. Das Schneiden von Gemüse und das kreative Experimentieren mit Gewürzen und allen Zutaten, die ich zu Hause habe, ist für mich auch eine Achtsamkeitsübung.

achtsamkeit beim essen

Achtsamkeit während des Essens

Ich beginne mit einem Moment der Dankbarkeit und schätze die Menschen, die mein Essen produziert und zubereitet haben. Wenn ich esse, benutze ich alle meine Sinne: Ich schaue mir die Vielfalt und die Farben an. Ich rieche die verschiedenen Düfte und spüre die unterschiedlichen Texturen in meinem Mund. Natürlich vergesse ich auch nicht den Geschmack, den ich beim neugierigen Ausprobieren verschiedener Kombinationen erfahre.

Ich nehme bewusst die Absicht wahr, noch ein paar Mal zu schlucken und zu kauen. Da ich dazu neige, zu schnell zu essen, lege ich mein Besteck weg und kaue so lange, bis wirklich alles durchgekaut ist. Dieser Trick hilft mir, den nächsten Bissen erst zu nehmen, nachdem ich geschluckt habe. Wenn andere Gedanken auftauchen, bemerke ich sie, lasse sie los und kehre zum Essen zurück.

Nach dem Essen geht Achtsamkeit für mich weiter

Nach dem Essen überprüfe ich, ob das Essen gut für mich war, ob ich mich satt fühle und die richtige Menge gegessen habe. Es ist mir wichtig, Reste nicht wegzuwerfen, sondern sie am nächsten Tag in einer anderen Mahlzeit wiederzuverwenden. Ich bin auch eine begeisterte Lebensmittelretterin in der gemeinnützigen Organisation Food Sharing. Ich rette überschüssige Lebensmittel von Einzelhändlern, die sonst weggeworfen würden, und verteile sie an öffentliche Regale oder an Menschen, die sie aufbrauchen.

achtsam essen achtsam leben

Achtsames Essen in aller Kürze – eine kurze Anleitung:

  • Beginnen Sie mit einem Moment der Dankbarkeit – schätzen Sie die Menschen, die Ihr Essen produziert und zubereitet haben
  • Betrachten Sie die Vielfalt und die Farben
  • Riechen Sie die verschiedenen Düfte und Kräuter
  • Spüren Sie die verschiedenen Texturen in Ihrem Mund
  • Schmecken Sie Ihr Essen – probieren Sie verschiedene Kombinationen – seien Sie neugierig
  • Legen Sie Ihr Besteck weg – kauen Sie, bis alles aufgegessen ist – und nehmen Sie erst dann den nächsten Bissen
  • Nutzen Sie Ihre Mahlzeit als Fokusobjekt – nehmen Sie Ihre Gedanken wahr – kehren Sie zum Essen zurück
  • Erleben Sie es selbst und genießen Sie Ihre Mahlzeiten durch achtsames Essen!

Wenn ich achtsam esse, kann ich meine Mahlzeiten wirklich genießen, es hilft mir, nicht zu viel zu essen und mich danach zufriedener zu fühlen. Ich nehme den Geschmack des Essens bewusst wahr und schätze jeden Bissen.

"Jeden Moment serviert die Natur frische Gerichte mit den Elementen des Glücks. Es ist unsere Wahl, sie zu erkennen und zu schmecken."

- Amit Ray, Achtsamkeit Leben im Moment

Achtsames essen ist also kein Hexenwerk

achstam essen lernen tipps

Danke Tanja, für die schöne Darstellung deiner eigenen Erfahrungen!

Achtsames essen lernen ist also keine Raketenwissenschaft, sondern eine Frage des Willens. Die Vorteile von Achtsamkeit und Essen liegen auf der Hand. Und genau deshalb organisieren wir auf mamfito.de auch immer wieder gemeinsam mit Tanja und anderen Coaches “Mindful Lunch” Sessions. Zugegebenermaßen kann sich das in der Tat zu beginn etwas merkwürdig anfühlen, sich einfach mal nur aufs eigene Essen zu fokussieren. Aber wenn du das ein paar Mal gemacht hast, wird es dir schwer fallen beim essen weiterhin Multitasking zu praktizieren. Ein Mindful Lunch zu praktizieren ist eine super fürs Thema achtsam essen lernen. Mittlerweile dürfte ja auch hoffentlich jedem bekannt sein, dass Multitasking kontraproduktiv ist. Und dann reduzierst du dir noch deinen eigenen Genuß beim essen, wenn du nicht achtsam isst…

achtsam essen lernen - mindful eating

Happy Eating! 

Wer den Artikel auf Englisch lesen möchte, findet ihn hier.

Scroll to Top