Was du zur Mittagstisch Speisekarte wissen solltest

Mittagstisch Speisekarte

Teile den Artikel 

Der Umsatz der Restaurants belief sich in 2019 auf rund 31 Mrd. Euro in Deutschland. Davon entfällt ein Großteil auf das Mittagessen. Und das beinhaltet nicht einmal die Alternativen zum Mittagessen. Das Mittagessen ist also ein enormer Markt für die Food Industrie.

Und es ist jeden Tag das gleiche. Mittags schwärmen wir Menschen hungrig aus, auf der Suche nach einem Mittagessen. Ein extra Mittagsangebot ist deshalb ein starkes Werkzeug im Kampf um die Aufmerksamkeit der Gäste im Außer-Haus Konsum. Hast du eine Mittagstisch Speisekarte im Angebot, kannst du davon enorm profitieren. Aber das wissen auch andere, weshalb die Konkurrenz mittags extrem ist!

Aber welche Vorteile hat die Speisekarte Mittagstisch genau? Wie sollte deine Mittagstisch Speisekarte aussehen? Und wie kannst du am besten Werbung dafür machen?

Hier bekommst du Infos dazu und ein paar Tricks für deine Mittagstisch Speisekarte.

Was du zur Mittagstisch Speisekarte wissen solltest

Mittagstisch Speisekarte

In Deutschland wird der Mittagstisch vor allem in der Gastronomie verwendet. Er beschreibt eine extra Speisekarte im Restaurant, die speziell für das Mittagessen genutzt wird. Den Mittagstisch oder auch als Lunch Special bekannt. Die Gerichte sind häufig etwas kleiner und die Preise durchaus günstiger als auf der normalen Speisekarte. Das Mittagstisch Menü fällt in den meisten Fällen kürzer aus. Ähnlich zum Menü in Betriebskantinen. Auch hier gibt es täglich wechselnde Gerichte. Häufig stehen 3-5 Gerichte auf dem Mittagsmenü. Dazu gibt es oft einen Salat, Suppe und eine Nachspeise. Das Angebot der Mittagstisch Speisekarte gibt es meist während der Mittagszeit im Restaurant.

Andere Begriffe für den Mittagstisch:

Der Begriff Mittagstisch ist zwar veraltet, wird aber vor allem in der Gastronomie noch sehr stark verwendet. Andere Begriffe für die Speisekarte Mittagstisch sind

  • Tagesessen
  • Tageskarte
  • Mittagskarte
  • Mittagsmenü
  • Mittagsbrot
  • Wochenkarte
  • Lunch Special
  • Urban Lunch
  • Lunch Menü
  • Business Lunch

Restaurant Marketing Fragestellungen

  • Welche Ziele willst du mit deinem Restaurant erreichen?
  • Welche Gäste sollen in dein Restaurant kommen?
  • Wie möchtest du mit deinem Restaurant wahrgenommen werden?
  • Wie unterscheidet sich dein Restaurant von der Konkurrenz?
  • Wo befindet sich dein Restaurant?
  • Wie sollen deine Gäste dein Restaurant von innen erleben?
  • Welche Angebote möchtest du in deinem Restaurant verkaufen?
  • Zu welchen Preisen bietest du deine Angebote an?
  • Wie können sich deine Gäste informieren, was es bei dir gibt?
  • Welche Werbung machst du für dein Restaurant?
  • Welches Budget brauchst du für deine Vermarktung?
  • Welche Beziehung möchtest du zu deinen Kunden aufbauen?

All diese Fragen zum Thema Marketing Restaurant beantwortest du in deiner Marketing Planung. Dafür schreibst du einen Restaurant Marketing Plan.

Warum Mittagstisch als Begriff verwenden solltest

Auch wenn der Begriff veraltet ist solltest du die Bezeichnung weiterhin verwenden. Und vor allem auf deiner Restaurant Webseite einsetzen. Der Grund? Weil die meisten Menschen online mit dem Begriff Mittagstisch nach einem passenden Restaurant mit Mittagessen in der Nähe suchen. Zusätzlich macht es Sinn, dass du eine englische Seite hast, auf der du den Begriff Lunch Menu, oder Lunch Special nutzt. Sonst wirst du dafür nämlich nicht gefunden.

Warum du einen Mittagstisch anbieten solltest

Die Zeit für das Mittagessen ist in Deutschland jeden Tag zwischen 11:30 und 14:30 Uhr. Um diese Zeit schwärmen wir alle aus, wie hungrige Ameisen, die den Bau verlassen. Die Mittagspause steht an und wir sind auf der Suche nach etwas essbarem. Das ist eine enorme Chance für dich als Gastronom*in. Denn das Angebot auf der Mittagstisch Speisekarte trifft mittags auf eine sehr große Nachfrage.

Mit einem Angebot für die Mittagspause kannst du viele weitere Gäste für dein Restaurant gewinnen. Zumindest wenn sie dein Angebot einfach finden. Das ist bei der großen Auswahl durch deine Konkurrenz nämlich nicht ganz einfach. Wichtig ist ein gutes Gastronomie Marketing, damit die Gäste auf dein Angebot aufmerksam werden. Der Mittagstisch als Speisekarte für dein Restaurant hat für dich gleich mehrere Vorteile.

Das Mittagsangebot für eine bessere Auslastung deines Restaurants

Dein Restaurant steht den ganzen Tag zur Verfügung. Allerdings stehen viele Restaurants zu bestimmten Zeiten leer, weil kein Angebot das ist, das die Gäste lockt. Mit einer passenden Speisekarte für den Mittagstisch kannst du dein Restaurant zur Mittagszeit also zusätzlich auslasten und mehr Gäste ins Restaurant bekommen.

Verwerten von Zutaten und ein Plus für die Nachhaltigkeit

Eine zusätzliche Wochenkarte hilft dir außerdem dabei, Lebensmittel zu verwerten. Einige Restaurant nutzen den Mittagstisch genau hierzu. Das hilft dir deine Abfälle zu reduzieren. Es spart dir Geld, weil du nicht alles neu einkaufen musst. Und du tust was gutes für die Umwelt. Und über die verkauften Mittagessen verdienst du schließlich auch noch ein paar Euros.

Die Mittagskarte als Werbung für dein Restaurant

„Für uns ist der Mittagstisch ein klasse Beiwerk! Das ist eine top Werbung für unser Restaurant!“

Gastronomin aus Heidelberg

Wenn du ein Mittagessen anbietest, wirst du während der Mittagszeit auch weitere Gäste in dein Restaurant bekommen. Mit deinem Angebot für die Mittagspause kannst du super Werbung für dein Restaurant machen! Das zieht Leute in dein Restaurant, die sonst vielleicht nicht kommen würden. Ein Großteil der Restaurants nutzt die Mittagstisch Speisekarte genau für diesen Zweck. Damit haben sie die Möglichkeit den Gästen auch ihre anderen Angebote zu zeigen. Gerade wenn du ein Restaurant eröffnen willst, ist das eine schöne Werbung für dich.

Mehr Stammgäste zur Mittagszeit

Wenn du schon mehr Gäste im Restaurant hast und dein Angebot zur Mittagspause stimmt, werden einige davon sicherlich auch zu Stammgästen. Denn essen müssen wir jeden Tag. Und es existiert eine enorm hohe Bereitschaft in der Mittagspause außer Haus essen zu gehen. Und da die meisten in ein Restaurant mit Mittagstisch in der Nähe gehen, kommen sie sicherlich auch gerne wieder zurück. Und da wir ungerne alleine essen, bringen sie sicherlich auch weitere Leute und neue Gäste für dein Restaurant mit.

Aufträge für Mittagessen Catering

Wenn die Unternehmen in der Nähe wissen, dass du ein Mittagessen anbietest, eröffnet das weitere Chancen für dein Restaurant. Es kommt sehr häufig vor, dass kleine Betriebe im in deiner Nähe keine eigene Betriebskantine haben. Häufig liefern dann Restaurants aus der Nähe das Mittagessen für die Mitarbeiter. Das kann ein schönes Zusatzgeschäft für dein Restaurant sein.

Mehr Umsatz für dein Restaurant

Alles in allem hilft dir eine Speisekarte für den Mittagstisch dabei mehr Gäste in dein Restaurant zu bekommen. Mehr Gäste bedeutet auch, dass du mehr Umsatz machen kannst.

Manche Restaurants erwirtschaften mit dem Mittagstisch zwischen 30-40% ihrer Tagesumsätze. Andere sogar bis zu 50%! Die Bedeutung für den Umsatz in der Gastronomie lässt sich also schwer leugnen. Gerade die Restaurants, die zentral liegen und gut zu Fuß erreichbar sind, haben hier einen enormen Vorteil. 

Home Office als Chance für dein Restaurant

Für die Gastronomie war die Pandemie eine Achterbahnfahrt und hart zu verkraften. Aber die Pandemie sorgt auch für Veränderung. Denn durch die Pandemie arbeiten künftig mehr Menschen von zu Hause. Mehr Leute im Home Office bedeutet auch, dass sich mehr Menschen mittags selbst um ihr Mittagessen kümmern müssen. Und dieser Trend wird bleiben. Das ist also eine schöne Chance für mehr Gäste an deinem Mittagstisch.

Auch der Trend zum Essen außer Haus hält an

Und auch der Trend zum Essen außer Haus hält an. Gerade jüngere Leute werden zunehmend bequemer und gehen vermehrt essen, statt sich selbst hinter den Herd zu stellen. Bist du mit deinem Angebot nicht auffindbar, verlierst du also viel Umsatzpotential für dein Restaurant. Aber auch essen zum Mitnehmen bleibt weiter gefragt. 

Wer geht mittags im Restaurant essen?

Mittags geht der Querschnitt der Gesellschaft essen. Das reicht vom Student, über Auszubildende, Berufstätige bis hin zu Rentnern. Allerdings hat jede Gruppe unterschiedliche Anforderungen beim Mittagessen im Restaurant und informiert sich auf verschiedenen Kanälen, was es mittags in der Nähe zu essen gibt.

Anforderungen der Gäste während der Mittagszeit

Mittags haben Gäste wenig Zeit! Bei Studenten und Rentnern mag das anders sein, aber gerade berufstätige haben maximal eine Stunde Zeit während der Mittagspause. Es muss mittags also vor allem schnell gehen. Das ist enorm wichtig, wenn du willst, dass deine Gäste eine gute Erfahrung mit deinem Restaurant haben.

Schnell ein Restaurant mit Mittagstisch finden

Und das fängt schon dabei an, wie Gäste auf dein Angebot aufmerksam werden. Niemand will lange suchen. Wir wollen mittags schnell etwas zu essen finden. Oder suchst du gerne lange nach etwas? Und zwar möchten die Gäste mittags ein Restaurant mit Mittagstisch in der Nähe finden! Lange Anfahrten sind nicht drinnen.

Neben Instagram, Facebook und deiner Restaurant Webseite kannst du deine Mittagskarte auch auf Portalen einstellen, die Restaurants mit Mittagstisch aufführen. Dort suchen nämlich sehr viele gezielt nach einem Mittagessen. Und es gibt super Möglichkeiten gezielt zu filtern.

Gerade wer nach vegan oder vegetarisch sucht, ist oft frustriert. Etwas passendes schnell zu finden ist häufig eine Herausforderung. Wir haben deshalb eine extra Suche für veganes und vegetarisches Mittagessen entwickelt.

Weniger ist mehr bei der Auswahl des Gerichts

Am liebsten wird uns die Entscheidung einfach gemacht. Und auch die Entscheidung sollte schnell gehen. Es ist Mittagspause und die Leute wollen entspannen. 

Mehr Auswahl stellt viele Menschen vor Herausforderungen. Und das frustriert viele. Zu viel Auswahl ist also eher unangenehm als weniger. Manchmal ist weniger eben mehr! Hierzu gibt es sogar ein ganzes Buch: The Paradox of Choice

Das machen Betriebskantinen bzw. Kantinen sehr gut. Hier gibt es eine geringe Auswahl, die täglich wechselt. Und wenn mal nichts dabei ist, kann man sich immer noch eine Alternative suchen. Meist werden die Leute aber fündig.

Mach es deinen Gästen also leicht und biete mittags nicht zu viele Gerichte an. Das macht es dir ebenfalls leichter in der Küche und der Planung.

Keine langen Wartezeiten zur Mittagszeit!

Wow! Lange Wartezeiten in der Mittagszeit können Stress verursachen. Mittags haben gerade Berufstätige oft Anschlusstermine. Ganz im Gegensatz zu Abends, wenn der Tag ausklingt. Wenn du also zu lange brauchst, bis die Bestellung aufgenommen, oder das Essen zubereitet ist, wird es eng. Dein Servicepersonal sollte aufmerksam sein und durchaus auch aktiv die Rechnung bringen. Denk daran, dass viele gleich weiter müssen! Am besten bietest du die Möglichkeit die Gerichte der Mittagstisch Karte vorzubestellen.

Mal eben schnell ein Mittagessen zum Mitnehmen

Schnelle Mittagessen to go sind mittlerweile sehr beliebt. Gerade weil wenig Zeit ist. Vor allem sind viele Leute mittags alleine und möchten sich nur eben schnell ein Mittagessen zum Mitnehmen holen, das sie dann zu Hause essen. Hier haben während der Pandemie viele Gastronomiebetriebe sehr kreative Lösungen entwickelt. Unter Anderem Mittagessen im Glas zum Mitnehmen. Was bietest du zum Mitnehmen an? 

Wie du dein Mittagsmenü aufbauen solltest

Je besser du deine Mittagstisch Karte planst, desto einfacher wird die Ausführung. Wichtig ist die Anforderungen der Gäste im Kopf zu behalten. Mach es deinen Gästen einfach!

An welchen Tagen solltest du dein Mittagstisch Menü anbieten?

Die meisten Restaurants bieten ihre Mittagstisch Speisekarte von Montag bis Freitag an. Manche haben die Mittagstisch Karte aber auch am Samstag. Gerade für die berufstätigen ist das super. Da am Sonntag die Arbeit doch häufig ruht, nutzen auch die meisten Restaurants die Zeit für eine Pause.

Zu welcher Uhrzeit solltest du dein Mittagskarte anbieten?

In Deutschland gehen die Menschen zwischen 11:30 und 14:30 Uhr zu Mittag essen. In der Zeit solltest du auch deine Mittagstisch Speisekarte anbieten. Auch am Wochenende findet das Mittagessen in diesem Zeitfenster statt. Während die anderen Hauptmahlzeiten am Wochenende oft zu anderen Uhrzeiten zu sich genommen werden, als unter der Woche.

Welche Gerichte sollten auf deinem Mittagsmenü stehen?

Wie du deine Gerichte zusammenstellt, liegt primär daran, welche Kunden du gewinnen möchtest. Und wie du dich mit deinem Restaurant aufstellen möchtest.

Eher schnell und mehr zum Mitnehmen, oder voll im Trend? Klar ist, dass sich die Ernährungsgewohnheiten ständig ändern und das solltest du in deiner Menüplanung für deine Speisekarte Mittagstisch berücksichtigen.

Vegane Gerichte / pflanzliche Alternativen und Speisen stehen heute hoch im Kurs. Auch bio und vegetarisch liegt im Trend. Mehr Menschen ernähren sich gesundheitsbewusst. Ein guter Mix aus verschiedenen Alternativen ist ein guter Ansatz.

Und auch das Wetter solltest du berücksichtigen. Bei warmem Wetter wird lieber ein frischer Salat statt einer warmen Suppe gegessen.

Wichtig ist es, die Auswahl überschaubar zu halten und kein langes Mittagsmenü anzubieten. Das ist angenehmer für die Entscheidungsfindung und stresst deine Gäste weniger.

Mittagstisch zum Mitnehmen oder liefern?

Das kommt ganz auf deine Situation an. Mittagstisch auf Rädern für Senioren wird beispielsweise immer beliebter. Aber Mittagessen zum Mitnehmen zu holen liegt hoch im Kurs. Du erreichst dadurch definitiv mehr Gäste und bist auch in Krisen sicherer. Gerade in der Corona Pandemie sind Restaurants mit To-Go Geschäft besser durch die Krise gekommen. Hier solltest du aber auf eine Nachhaltige Verpackung achten. Liefern ist schon fast ein Muss – zumindest solange du nicht genug Gäste in deinen Laden bekommst.

Welche Arten des Mittagsmenüs es gibt?

An sich gibt es fünf Typen der Speisekarte Mittagstisch, die am meisten verwendet werden. Es gibt noch weitere, aber das sind die hauptsächlichen.

Das sind:

  • Wochenkarte, die jede Woche wechselt und neue Gerichte bekommt (4-12 Gerichte)
  • Eine Wochenkarte Mittagstisch mit täglich wechselnden Gerichten (meist 1-2)
  • Mittagsmenüs, die über einen längeren Zeitraum gültig sind
  • Oder ein mix aus täglich wechselnden Gerichten und Gerichten für die ganze Woche.
  • Zu guter Letzt bieten einige auch noch ein Mittagsbuffet an

Für deine Gäste ist es schön, wenn Abwechslung auf dem Menü steht. Häufig gibt es eine Suppe oder einen Salat zur Hauptspeise dazu. Manch andere bieten auch noch ein Getränk mit dazu an. Und andere servieren dir ein ganzes Menü inklusive einem Dessert.

Warum weniger Auswahl oft mehr ist!

Damit dein Gäste es einfach haben, sollte deine Speisekarte Mittagstisch nicht zu lang sein. Fokussiere dich lieber auf wenige Gerichte. Nur weil du mehr Auswahl hast, heißt das nicht automatisch, dass du mehr Gäste für dein Restaurant bekommst. Und für deine Gäste macht es das Leben einfacher. Niemand will ständig zu viele Entscheidungsmöglichkeiten haben. Das kann Stress auslösen.

Und für dich ist die Planbarkeit besser, wenn es weniger Gerichte sind und du diese die ganze Woche auf dem Mittagstisch anbietest. Oder du 1-2 Gerichte am Tag anbietest. Das reicht deinen Gästen voll und ganz aus. Auch in großen Betriebskantinen ist das häufig der Fall.

Außer du bietest ein Buffet an, von dem sich deine Gäste beliebig bedienen können. Aber dann ist häufig weniger Entscheidung gefragt, weil ich als Gast ja von allem etwas nehmen kann.

Auge isst mit!

Vergiss nicht, dass deine Gerichte tatsächlich so geplant werden sollten, dass sie schön auf dem Teller serviert werden können. Oder zumindest gut aussehen. Warum ist das wichtig? Ganz einfach, weil deine Gäste ein Foto davon machen, wenn es gut aussieht. Und das teilen sie auf sozialen Medien. Das ist eine schöne Werbung für deinen Mittagstisch.

Welche Preise kannst du für's Mittagessen verlangen?

Preislich ist der Mittagstisch oft günstiger als andere Speisekarten. Möchtest du für Studenten attraktiv sein, sollten deine Gerichte nicht mehr kosten, als Fast-Food Alternativen oder der Döner um die Ecke. Liegst du um die 10 € für ein Gericht, dürfte das okay sein. Je höher du gehst, desto mehr zielst du auf berufstätige Gäste ab. Die haben aber auch andere Anforderungen.  

Gerade die Gruppe der Menschen, die sich gesundheitsbewusst ernähren, ist auch bereit mehr für das Essen außer Haus zu bezahlen. Auch qualitativ hochwertige Gerichte werden stärker nachgefragt. Und auch hier zahlen Gäste mehr. Bietest du eine hohe Qualität, einen erstklassigen Service und gesunde Gerichte, lassen Gäste meist mehr Geld in deinem Restaurant. (Statista)

Wie lange im Voraus sollte ich meine Mittagskarte planen?

Die richtige Planung stelle viele Gastronomen vor eine Herausforderung. Hier gibt es manche, die täglich neu planen und andere, die bereits mehrere Wochen im Voraus planen. Klar ist, dass Gäste bereits Sonntags online nach den Mittagsmenüs für die kommende Woche im Internet suchen. Sie wollen sich schon informieren, wo sie zum essen hingehen. Du hast also bestenfalls schon sonntags dein Gericht online.

Auf Mamfito.de sehen wir, dass sonntags viele bereits wissen möchten, was es kommende Woche zu Mittag gibt. Das ist für manche sogar schon fast eine Gewohnheit sich sonntags zu informieren. Du hast auch eine Mittagstisch Karte? Interesse dein Mittagsmenü auf mamfito.de einzustellen?

Zeig dein Mittagsmenü

Dort wo täglich viele suchen

oder willst du auf mehr Sichtbarkeit verzichten?

Was sind die Lieblingsgerichte zu Mittag?

Hierzu gibt es verschiedene Untersuchungen. Weißt du, welche Gerichte in der Mittagspause am liebsten gegessen werden? 

Werbung für die Mittagskarte machen

Der Wettbewerb zum Essen außer Haus zur Mittagszeit ist extrem. Überall dampfen die Kochtöpfe, klappern die Kochlöffel und die Küchencrews laufen auf Hochtouren, um den baldigen Ansturm zu bewältigen. Das ist quasi noch die Ruhe vor dem Sturm zur Mittagspause. Und jeder möchte die Aufmerksamkeit der Gäste für seine Mittagstisch Speisekarte gewinnen. Allerdings reicht es heute nicht mehr, einfach nur laut mit den Kochlöffeln zu klappern!

„ich bin schon so oft an dem Restaurant vorbeigelaufen, aber ich wusste gar nicht, dass sie einen Mittagstisch anbieten!“

Wichtig ist, dass du die Kanäle kennst, die deine Gäste nutzen und du dort dein Angebot gezielt platzierst. Und damit du die größtmögliche Sichtbarkeit bekommst, solltest du verschiedene Kanäle nutzen.

  1.  Stell deine Mittagstisch Speisekarte auf deine Restaurant Website
  2.  Veröffentliche sie auf einem Restaurant Portal für den Mittagstisch (z.B. mamfito.de)
  3.  Poste dein Mittagsmenü auf Instagram
  4.  Stell es auf Facebook online
Mittagskarte für Restaurants Marketing

Konkurrenz für deinem Mittagstisch

Die Konkurrenz um die Gäste am Mittagstisch ist groß! Jeder Gastronom will möglichst viel Aufmerksamkeit für sein Mittagsmenü haben. Das Restaurant soll schließlich voll werden. Aber andere Restaurants sind nicht die einzige Konkurrenz in der Mittagszeit.

Der größte Konkurrent ist wohl die Gemütlichkeit von uns Menschen. Denn das führt uns dazu, dass wir mittags lieber schnell etwas bestellen, statt außer Haus zu essen. Und am liebsten wird wohl Pizza bestellt. Oder eben klassisch Nudeln kochen oder eine Scheibe Brot essen. Oder neue Fertiggerichte, wie Little Lunch und andere Anbieter.

Aber auch neue Konzepte, wie Kochboxen von HelloFresh oder anderen Anbietern zum selber machen stehen hoch im Kurs. Auch das schnelle Mittagessen im Supermarkt und im lokalen Einzelhandel ist eine Konkurrenz für dein Restaurant. Genauso wie Studierendenwerke und die Unimensa. Vor allem weil diese enorm günstige Preise anbieten können.

Auch weitere Angebote zum Mittagessen machen deinem Mittagsmenü Konkurrenz:

An sich gibt es fünf Typen der Speisekarte Mittagstisch, die am meisten verwendet werden. Es gibt noch weitere, aber das sind die hauptsächlichen.

  • Das belegte Brötchen beim Bäcker
  • Döner, Currywurst und die Pommesbude um die Ecke (alles was schnell auf die Hand geht)
  • Die Fleischtheke beim Metzger
  • Das Brunch in anderen Restaurants
  • Foodtrucks, die in der Nähe stoppen
  • Trends, wie mehr Snacks am Tag, statt großer Mahlzeiten (Snackification)

10 Tipps für einen gelungenen Mittagstisch

  1.  Die Auswahl ist eher klein, damit Gäste keine großen Entscheidungen treffen müssen
  2.  Du servierst wechselnde Gerichte für unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten
  3.  Auch gesunde Gerichte stehen auf dem Mittagsmenü
  4.  Es geht schnell und dein Gäste bekommen keinen Stress beim Mittagessen
  5.  Gäste können vorbestellen um die Zeit zu reduzieren
  6.  Du bietest deinen Mittagstisch zum Mitnehmen an
  7.  Deine Mittagstisch Karte wird schnell und einfach gefunden
  8.  Gäste finden online immer ein aktuelles Mittagsmenü von dir
  9.  An deinem Mittagstisch isst das Auge mit und deine Gerichte sind „Instaworthy“
  10.  Du bietest ein Programm für treue Kunden an

Die Mittagstisch Speisekarte sorgt für viele Vorteile

Die Speisekarte Mittagstisch ist ein extrem gutes Instrument um neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kunden immer wieder zu dir ins Restaurant zu holen. Zwar ist es aufwändig und du musst dein Mittagsangebot gut vermarkten, aber die Vorteile für dein Restaurant liegen auf der Hand.

Viele Gastronomen haben aber noch Luft nach oben für mehr Sichtbarkeit und damit mehr Umsatz durch ihren Mittagstisch. Gerade bei der professionellen Nutzung von Social Media und online Kanälen unterscheiden sich die Restaurants noch erheblich. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen! Und es zeigt sich sehr gut, wer professionell arbeitet und sein Restaurant gut managen kann. Denn viele nutzen zu wenige Kanäle oder setzen zu stark auf offline Werbung.

Wenn du die Tipps für deine Mittagstisch Speisekarte hier berücksichtigst, bist du aber auf einem guten Weg, das Potential des Mittagstischs für dein Restaurant voll zu nutzen. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Weitere Infos und Links zum Thema Marketing Restaurants

Du sucht noch weitere Ressourcen für dein Restaurant Marketing? Dir fehlt etwas, oder du hast weitere Fragen? Dann schreib uns gerne. Wir helfen dir gerne auch zu verstehen, wie du Mamfito für dein Restaurant nutzen kannst.  

Vergiss nicht den Artikel zu teilen!